Skip to Content.
Sympa Menu

cacert-de - Re: Geschäftemacherei mit CAcert durch Fir ma icertificate.eu

Subject: Deutschsprachige CAcert Support Liste

List archive

Re: Geschäftemacherei mit CAcert durch Fir ma icertificate.eu


Chronological Thread 
  • From: Matthias Bergt <m.bergt AT jpberlin.de>
  • To: cacert-de AT lists.cacert.org
  • Subject: Re: Geschäftemacherei mit CAcert durch Fir ma icertificate.eu
  • Date: Wed, 24 Jul 2013 19:10:20 +0200

Moin,

Am 24.07.2013 10:30, schrieb 
michael.seidel AT fai.ag:
ich habe gerade eine E-Mail von "Bernd Wollin vertrieb AT icertificate.eu" über
den Server "server9-neu.netzreform.de ([80.190.187.207])" bekommen, deren
Domain kommt aus dem selben Netz, ich nehme dadurch an, dass es sich dabei um
eine legitime E-Mail handelt.

Nicht schlecht, da haben wir ja mal das halbe Wettbewerbsrecht durch. Spontan fallen mir nur ein:

* Spam, § 7 UWG (und du selbst §§ 823, 1004 BGB)
* zur Täuschung geeignete Angaben über betriebliche Herkunft der verkauften Zertifikate (die verkaufen nämlich nicht etwa CAcert, sondern sonstige, obwohl sie von verlängern sprechen), § 5 Abs. 1 Nr. 1 UWG
* und über Beziehungen zu CAcert, Nr. 3
* und über die Notwendigkeit der Leistung, Nr. 5 (falsche Angaben zum Ablauftermin)
* Verwechslungsgefahr nach § 5 Abs. 2 UWG

Ich hab' das nicht geprüft, d.h. es kann sein, dass auf den zweiten Blick doch nicht alles passt. Aber abmahnwürdig ist das auf jeden Fall. Stellt sich nur die Frage, wer abmahnen will und zudem auch darf, damit so was gar nicht erst groß einreißt...

Jedenfalls wenn es keine Abmahnung gibt, wäre auch eine Info an TrustedShops überdenkenswert. Ich fänd's zudem auch spannend, ob sie selbst gesammelt oder gekauft haben -> Auskunftsersuchen nach § 34 BDSG. Hinzu kommen ggf. noch ein paar Ordnungswidrigkeiten (-> Bußgeld), aber dazu bräuchten wir die komplette Mail. Die verwendeten persönlichen Daten waren wohl allgemein zugänglich?!

Gruß
Matthias









Archive powered by MHonArc 2.6.16.

Top of Page